28.09.2018

Emissionsfreie Belieferung von dm Filialen

dm will rasch in Richtung Elektromobilität vorankommen

Seit 13. September testet dm drogerie markt gemeinsam mit dem Logistikpartner Quehenberger die Belieferung der Salzburger dm Filialen durch E-LKW. Dadurch erweitert dm seine Bemühungen in den Bereichen Ressourcenschonung und nachhaltiger Logistik.
Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder
Salzburg/Wals, 28. September 2018. Seit 2014 ist dm drogerie markt als Partner im Council für nachhaltige Logistik engagiert, aus dem heraus nun ein zukunftsweisendes Projekt verwirklicht wird: „Unser Logistikpartner Quehenberger setzt seit Mitte September einen E-LKW sowie in naher Zukunft drei E-Transporter im Erprobungsbetrieb für die Belieferung unserer Filialen in Salzburg ein“, freut sich Hubert Krabichler, dm Geschäftsführer Logistik. Neben der augenscheinlichen CO2- Reduktion sieht Krabichler dabei noch viele andere Vorteile: „Viele unserer Filialen befinden sich in Innenstadtlagen. Die Belieferung mittels E-LKW reduziert die Feinstaubbelastung ebenso wie die Lärmbelastung der Anrainer.“ 
 
Quehenberger Logistics: Topmoderne Fahrzeugflotte mit Fokus auf CO2
Dies bestätigt auch Christian Fürstaller, CEO bei Quehenberger Logistics: „E-Fahrzeuge eignen sich ideal für den städtischen Verteilerverkehr. Durch den Wegfall der Lärmbelastung werden alternative Transportkonzepte wie eine verstärkte Nachtbelieferung möglich.“ Bei Quehenberger Logistics ist das Thema CO2-Reduktion schon lange präsent. Die firmeneigene, topmoderne Fahrzeugflotte besteht ausschließlich aus EURO-6 Fahrzeugen und wird mit Biodiesel betrieben. Um den Treibstoffverbrauch zu senken, werden zudem LKW mit halbautomatischem Getriebe eingesetzt und es wird großer Wert auf Klimaaktiv-Schulungen von ausgebildeten EcoDriving-Trainern zu einer effizienten Fahrweise gelegt.
 
Der nun im Einsatz befindliche MAN eTGM entspricht in seiner Nutzlast einem konventionell betriebenen 26 Tonnen LKW und hat eine maximale Reichweite von bis zu 180 km. Diese sei für einen filialisierten Händler mit über 390 Standorten in ganz Österreich tatsächlich noch eine Herausforderung, meint Hubert Krabichler: „Es war uns aber ein Anliegen, im Praxistest zu prüfen, wie wir unsere Prozesse anpassen müssen, um rasch in neue, ökologischere Mobilitätskonzepte wechseln zu können. Der Testbetrieb liefert uns wichtige Erkenntnisse, um die E-Mobilität in diesem Bereich weiter voran zu treiben“, so Krabichler.
 
Vorbildlich im Umfeld wirken
Vorbildlich im direkten Umfeld zu wirken ist ein wichtiges Ziel von dm drogerie markt. Dabei sind ökologische Anliegen nicht Aufgabe einer bestimmten Abteilung, sondern umspannen bei dm alle Ressorts und Mitarbeiter. Neben dem Sortiment – das sich unter anderem durch zertifizierte Eigenmarken wie dmBio oder alverde auszeichnet – leistet auch die dm Logistik einen wesentlichen Beitrag. So werden laufend alle Prozesse und eingesetzten Materialien auf Verbesserungen in Fragen der ökologischen Verantwortung geprüft. Beispielsweise stellte das dm Verteilzentrum in Enns die Flurförderfahrzeuge (Hub- und Gabelstapler) auf besonders energiesparende Modelle um. Gleichzeitig konnte durch Reduktion von Verpackungen und den Einsatz wiederverwendbarer Mehrweg-Versandboxen das Abfallaufkommen deutlich reduziert werden.
 

Über dm drogerie markt GmbH
dm drogerie markt GmbH eröffnete im Jahr 1976 die erste Filiale in Österreich. Der heutige Firmensitz in Salzburg/Wals ist Dreh- und Angelpunkt in Österreich sowie für die Expansion in die Verbundenen Länder in Mittel- und Südosteuropa. Geleitet wird das Unternehmen von einem neunköpfigen Geschäftsführungsteam unter dem Vorsitz von Mag. Martin Engelmann und dem stellvertretenden Vorsitz von Dipl. Inform. Manfred Kühner. Insgesamt beschäftigt dm Österreich mehr als 6.760 Mitarbeiter in den 391 dm Filialen, den 174 dm friseur- und 109 dm kosmetikstudios sowie in der Teilkonzernzentrale in Salzburg und im Verteilzentrum in Enns. Im Geschäftsjahr 2016/17 wurde in Österreich ein Umsatz von 904 Millionen Euro erwirtschaftet. Marken von dm sind unter anderem Balea, alverde NATURKOSMETIK, dmBio, babylove, DAS gesunde PLUS, Denkmit und SUNDANCE.
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 280 x 853
vlnr: Hubert Krabichler (dm Geschäftsführer) und DI Werner Müller (Leitung Council für nachhaltige Logistik) bei der Präsentation des MAN E-LKW.
5 002 x 3 335
Hubert Krabichler, dm Geschäftsführer Logistik
3 798 x 2 595


Kontakt

Mag. Stefan Ornig
Pressesprecher
dm drogerie markt Österreich

movea marketing GmbH & Co KG
Ernst-Grein-Straße 5
5026 Salzburg
Tel.: 0662/64 35 79-0
E-Mail: presse@dm.at

E-LKW beliefert die dm Filialen in Salzburg. (. jpg )

Maße Größe
Original 1280 x 853 1,2 MB
Medium 1200 x 799 135,4 KB
Small 600 x 399 66,9 KB
Custom x